Die Tattoo-Artists

Hallo, mein Name ist Miri, mein Künstlername ist "Miss Butterfly", na, ratet mal, wieso?! Ich liebe Schmetterlinge, trage auch bereits paar auf der Haut und es sollen natürlich noch viele folgen, ich habe meine Tattooausbildung bei meiner Mutter Esther Appel gelernt, die eine grandiose Tätowiererin war. Meine Schwester und ich haben den Laden unsere Mutter übernommen. Von ihr habe ich die Liebe und die Leidenschaft zu diesem Beruf gefunden.

Ich liebe es meine Meisterwerke zu vollenden und die Menschen glücklich den Laden verlassen zu sehen, am besten ist es natürlich, wenn sie immer wieder kommen ;) Viele sagen tätowieren ist eine Sucht, ja Leute ist es! Sowohl tätowiert zu werden, als auch diesen Beruf auszuüben, es ist eine wunderschöne Kunst, die man auf dem Körper für sich und andere präsentiert und lebt. Meine bevorzugten Stilrichtungen sind Newschool, Realistic (sowohl Black & Grey, als auch Colour) und Realistic-Comic.

 

In Gedenken an Esther Appel

Die Tattoomotive werden überwiegend von mir selbst entworfen und gezeichnet, der Fantasie sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt. Auch ausgefallene Kundenwünsche werden dabei nach Möglichkeit erfüllt. Auf Genauigkeit und Details lege ich dabei sehr viel Wert. Zu meinen Spezialitäten zählen 'Fine Line' Tattoos, realistische Fantasy-Motive, Biomechaniken und 'New-School-Arbeiten'.

Eine Frau als Tätowiererin erregt immer noch Erstaunen, daher wird mir häufig die Frage gestellt 'Wie bist Du dazu gekommen, Tätowiererin zu werden?' Ganz einfach: Ich habe schon immer gern und viel gezeichnet. Nachdem ich begonnen hatte für Freunde Tattoomotive zu entwerfen, hatte ich daran so viel Spaß, dass ich die Idee des Kunststudiums aufgab und eine Lehre als Tätowiererin begann. 'Roz' (Robert Zuba), damals noch 'Rusty Nail', jetzt 'Pin Up Tattoo' in Wien war mein Lehrmeister.